zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Berufsfeld Pflanzenzüchtung

Eine faszinierende Aufgabe

Pflanzenzüchter sind Visionäre. Sie suchen nach Lösungsansätzen und entwickeln Pflanzen stets für die sich ändernden Ansprüche der Menschen und der Umwelt weiter. Die in der Pflanzenzüchtung arbeitenden Menschen müssen frühzeitig erahnen, was die Landwirtschaft, die Konsumenten und die Wirtschaft in der Zukunft verlangen werden. Denn von der ersten Kreuzung bis zur fertigen marktreifen Sorte vergehen bei der Züchtung zum Teil weit mehr als zehn Jahre.
Die in diesem Zeitraum anfallenden Arbeitsschritte sind vielfältig und anspruchsvoll. Neben der fachlichen Qualifikation sind auch Teamfähigkeit, Mitarbeiterführung und organisatorisches Geschick bei der Versuchsplanung und Arbeitseinteilung gefragt. Regelmäßige Weiterbildung und der Austausch mit Vertretern wissenschaftlicher Institutionen sichern den notwendigen Transfer von theoretischem Wissen in die Praxis. Auch internationale Kooperationen gehören zum züchterischen Alltag. Die Sortenentwicklung erfolgt bei vielen Kulturarten, wie zum Beispiel Mais, durch zusätzliche Zuchtgärten auf der Südhalbkugel ganzjährig, was den Züchtungsprozess deutlich beschleunigt. 

Abwechslungsreiche Tätigkeit

Pflanzenzüchter leisten mit ihren neuen Sorten einen wesentlichen Beitrag für ein gesundes Pflanzenwachstum unter veränderten Klimabedingungen sowie zur Herstellung sicherer und gesunder Lebens- und Futtermittel. Pflanzen gewinnen zudem zunehmend an Bedeutung als Rohstofflieferanten in der chemischen Industrie. Auch hier müssen Züchter frühzeitig ansetzen, um Pflanzen mit verbesserten Inhaltsstoffen anzubieten. Der Arbeitsalltag der Pflanzenzüchter gestaltet sich überaus abwechslungsreich: Versuchsreihen im Feld und im Gewächshaus gehören genauso dazu wie Studien im Labor. Im Rahmen von Feldversuchen beobachten die Züchter die ausgewählten Kulturpflanzen und erfassen alle für Landwirtschaft und Markt wichtigen Merkmale.
Je nach Aufgabenstellung wählen sie im Anschluss geeignete Kandidaten für die Züchtung aus und selektieren diese über mehrere Generationen im Zuchtgarten weiter. Im Gewächshaus können - unabhängig von der Jahreszeit - Kreuzungen oder Tests in frühen Zuchtgenerationen durchgeführt werden. Im Labor prüfen sie mit Hilfe von molekular- genetischen Verfahren, ob die Jungpflanzen die von ihnen gewünschten Merkmale tragen.

zum Seitenanfang