zum Inhalt springen

zur Navigation springen

Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e.V.

RegioZert®

Qualitätssicherungssystem für Produktion und Vertrieb von autochthonem Saatgut

Gebietseigenes Saatgut nennt man auch autochthones Saatgut, oder kurz: Regiosaatgut. Außerhalb der Saatgutrichtlinien gibt es einen Markt für das gebietseigenes Saatgut, das für Naturschutzzwecke, beispielsweise für Böschungsbegrünungen, eingesetzt wird. Seit 2012 ist es möglich, Erhaltungsmischungen mit Arten anzureichern, die der EU-Richtlinie 1966/401/EWG unterfallen. Für diese Mischungen ist die Erhaltungsmischungsverordnung zu beachten. In enger Abstimmung mit Behörden und Naturschutz gewährleistet das Siegel RegioZert®, dass auch in dem gesetzlich nicht geregelten Bereich hohe Qualitätsstandards eingehalten werden.
Übersichtsgraphiken zum Konzept RegioZert: (PDF, 47,86 KB)
Autochthones Saatgut - was ist das?
RegioZert®Qualitätssicherungssystem - wieso brauchen wir das?
RegioZert® - was bekomme ich?
RegioZert® - kann ich mich darauf verlassen?
RegioZert® - wie erkenne ich das?
RegioZert® - wie kann ich mitmachen?
RegioZert® - wo kann ich das Saatgut beziehen?

zum Seitenanfang