zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Sortenförderung

Die Sorten­förderungs­gesellschaft mbH (SFG) ist eine 100-prozentige Tochter des BDP. Sie organisiert und betreut Sortenversuche und Leistungsprüfungen.
Im Rahmen der Wertprüfung (WP) koordiniert die SFG im Auftrag des Bundessortenamtes (BSA) die Bereitstellung von Standorten für die WP durch die Züchter, die sie nach der Ernte auch für die Versuchdurchführung vergütet. Die Ergebnisse der Wertprüfung dienen dem Bundessortenamt als Grundlage für die Entscheidung über die nationale Sortenzulassung (das Saatgut der Sorte kann jetzt gehandelt werden) und zur Erstellung der Beschreibenden Sortenliste.
Darüber hinaus führt die SFG in Zusammenarbeit mit den Länderdienststellen (Landwirtschaftskammern, Landesanstalten) die EU-Sortenversuche durch. Sorten, die in anderen EU-Mitgliedsstaaten zugelassen wurden, sind auch in Deutschland vertriebsfähig. Da für diese Sorten aber keine Erfahrungen zur Kultur unter deutschen Anbaubedingungen vorliegen, organisiert die SFG die EU-Sortenversuche. Diese liefern objektive Ergebnisse über das Leistungsvermögen der im EU-Ausland zugelassenen Sorten unter deutschen Anbaubedingungen.
In Mittel- und Osteuropa übernimmt die SFG auch von der öffentlichen Hand finanzierte Beratungsprojekte. Ziel ist es, die Projektpartner bei der Schaffung und Gestaltung geeigneter rechtlicher Rahmenbedingungen für den Saatgutsektor und deren Umsetzung in die Praxis zu unterstützen. Vorbild und Zielvorstellung ist der Aufbau geordneter Saatgutmärkte nach westeuropäischem Vorbild.

zum Seitenanfang

Aktuelles
Meldungen aus der Branche.
Downloads
Informationen zum Herunterladen.
Stellenmarkt
Jobs mit Zukunft.
Anfahrt
So finden Sie den Weg zu uns.