zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Roggen

Roggen - Secale cereale
Winterroggen, Sommerroggen
Roggen ist eine in den gemäßigten Breiten angebaute Getreideart und wird besonders in Regionen mit Sandböden in Mittel- und Osteuropa angebaut. Roggen hat an der Weltgetreideerzeugung einen Anteil von einem Prozent. Die größten Roggenproduzenten sind Deutschland, Russland und Polen (Sand: 2016). Im Jahr 2017 wurden in Deutschland auf 537.300 Hektar 2,7* Millionen Tonnen Roggen geerntet.

Klassisches Brotgetreide

Roggen ist neben Weizen ein klassisches Brotgetreide. Durch die Kombinationen dieser beiden Getreidearten ist die bekannte und beliebte deutsche Brotvielfalt entstanden. Auch im tierischen Futter ist Roggen ein wichtiger Bestandteil. Eine neue Verwendung ist der Einsatz von Roggen als nachwachsender Rohstoff für die Bioethanol- oder Biogaserzeugung. Roggen wird zudem in der Stärkeindustrie und zur Alkoholproduktion (Wodka und Korn) genutzt.

Hybridzüchtung entscheidend

Als strenger Fremdbefruchter erschwerten hetorozygote, heterogenePopulationen in einem stark variierenden Roggenbestand noch im 19. und 20. Jahrhundert die Auslese überlegener Zuchtkandidaten mit besseren Eigenschaften. Erst mit der Einführung der Hybridzüchtung in den 1980er Jahren konnte die Züchtung eine bedeutende Leistungssteigerung erreichen. Die Roggenanbaufläche in Deutschland wird inzwischen größtenteils mit Hybridsorten bestellt. Sie sind anderen Getreidearten auf schwächeren Standorten unter ähnlichen pflanzenbaulichen Bedingungen klar überlegen. Dank innovativer Züchtung können Landwirte in Deutschland auf 56 verschiedene Roggensorten zugreifen.

Zukunft: Anpassung an klimatische Änderungen

Die heutigen Züchtungsziele konzentrieren sich auf die Optimierung der Ertragsleistungen und die Anpassung von Sorten an klimatisch veränderte Bedingungen. Züchter arbeiten weiterhin daran, die Eigenschaften von Roggen für die Weiterverarbeitung zu verbessern. Moderne Züchtungsmethoden helfen, das Erbgut von Roggen und die Wechselwirkungen von Genen mit der Umwelt besser zu verstehen und damit die Züchtungsprozesse zu beschleunigen und weiteren Züchtungsfortschritt zu erreichen.
*vorläufige Erntemenge

zum Seitenanfang

Aktuelles
Meldungen aus der Branche.
Downloads
Informationen zum Herunterladen.
Stellenmarkt
Jobs mit Zukunft.
Anfahrt
So finden Sie den Weg zu uns.