zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Pflanzenzüchtung

Die Pflanzenzüchtung steht am Anfang der landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Wertschöpfung und legt die Grundlage für eine gesunde Ernährung, hohe Lebensqualität und zukünftige Energieversorgung. Das Ziel der Züchtungsunternehmen ist es, stets beste Sorten und hochwertiges Saatgut zur Bewältigung der Herausforderungen zur Verfügung zu stellen.  Die Unternehmen setzen dabei verschiedene, über tausende Jahre immer weiter entwickelte Methoden ein. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Optimal angepasste Sorten von Kulturarten bringen hohe Qualität und beste Erträge.

zum Seitenanfang

Pflanzenzüchter stellen sich auf gesellschaftliche Anforderungen ein

Wirtschaft und Politik: Wenig Einigkeit über die Ausgestaltung der Nachbauregelung

Die Pflanzenzüchter stellten sich im Rahmen der BDP-Mitgliederversammlung vom 9. bis 11. Mai 2017 in Joachimsthal der Frage nach der Gestaltung einer umweltverträglichen und ökonomisch nachhaltigen Landwirtschaft. Sie diskutierten dies im Wahljahr mit allen im Bundestag vertretenen Fraktionen. mehr (PDF, 89,88 KB)

Welttag des geistigen Eigentums:
Pflanzenzüchter sehen Handlungsbedarf bei der Nachbauregelung

Bonn, 25.04.2017. Im Vorfeld des Welttages des geistigen Eigentums am 26. April 2017 weist der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e. V. (BDP) auf die Bedeutung von Schutzrechten für die Pflanzenzüchtung hin. Die landwirtschaftliche Produktion in Deutschland baut zu großen Teilen auf dem Produktionsfaktor Saatgut auf und erwirtschaftet damit einen Gesamtwert von 50 Mrd. Euro. »Züchtungsunternehmen investieren mehr als 15 Prozent ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung und legen damit den Grundstein für die effiziente und nachhaltige Produktion auf deutschen Äckern und im Stall«, erläutert Dr. Carl-Stephan Schäfer, Geschäftsführer des BDP. Mehr (PDF, 101,32 KB)
Downloads
Informationen zum Herunterladen.
Stellenmarkt
Jobs mit Zukunft.
Anfahrt
So finden Sie den Weg zu uns.
Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.