zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Wer ist die GFPi?

Die GFPi stimuliert Innovation in der Pflanzenzüchtung, indem sie vorwettbewerbliche Forschungsaktivitäten fördert und die Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Praxis unterstützt. Dazu bündelt die GFPi die Interessen ihrer mehr als 60 zumeist klein- und mittelständischen Mitglieder. Diese kommen aus den Bereichen der Pflanzenzüchtung bzw. aus Unternehmen, die sich mit Pflanzen oder pflanzlichen Produkten, sowie Dienstleistungen mit Bezug zu Pflanzen entlang der gesamten landwirtschaftlich- und gartenbaulich-basierten Wertschöpfungskette befassen.
Die GFPi kooperiert eng mit der Wissenschaft in der Pflanzenforschung und ist die zentrale Kommunikationsplattform für Wissenschaft und Wirtschaft.
Die zweckgebunden eingeworbenen öffentlichen Forschungsgelder und privaten Mittel, setzt sie für aktuelle Themen in der Pflanzenforschung ein.

International aktiv

Die GFPi hat in Brüssel ein Verbindungsbüro eingerichtet, um nationale Forschungsaktivitäten durch internationale Kooperationsprojekte zu ergänzen und die europäische Pflanzenforschung besser zu vernetzen. Damit haben die deutschen Wissenschaftler und Unternehmen einen ständigen Ansprechpartner, der koordinierende Funktionen bei der Planung und der Antragstellung von EU-Forschungsprojekten übernimmt.

zum Seitenanfang