zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Abteilung Mais

In der GFPi-Abteilung Mais werden gemeinsame Forschungsprojekte zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterschiedlichen biotischen und abiotischen Stressfaktoren durchgeführt. Dabei spielen Projekte zur Resistenzverbesserung gegen tierische Schaderreger ebenso eine wichtige Rolle, wie z.B. verbesserte Hitzetoleranz.

Projekte

2017
Verbesserung der Resistenz von Mais gegenüber dem Fusarium-Kolbenfäule-Komplex - relevantes Artenspektrum, Mykotoxinbelastungen und Reaktion von Maisgenotypen (Kolbenfäule) EarRot
M 38/17 IF (PDF, 71,67 KB)
2012
Entwicklung eines Testverfahrens zur Prüfung von Maispflanzen gegenüber Drahtwurm-und westlichen Maiswurzelbohrer-Befall
M 37/12 NR (PDF, 21,62 KB)
2011
Rassen-Monitoring und Pathogenesestudien zur Turcicum-Blattdürre als Beitrag zur nachhaltigen Biomasseproduktion aus Mais
M 36/11 NR (PDF, 22,56 KB)
Identifikation von molekularen Markern für BYDV-Resistenz in Mais
M 35/11 IF (PDF, 30,87 KB)
Hitzestress bei Mais - Einsatz neuer Methoden zur züchterischen Verbesserung der Toleranz
M 34/11 IF (PDF, 28,11 KB)
2004
Resistenz-Screening deutscher Maissorten gegen den invasiven Maiswurzelbohrer und Identifizierung möglicher Resistenzfaktoren
M 33/04 HS (PDF, 5,57 KB)

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.