zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Ausbildungsmöglichkeiten

Landwirtschaftlich-technische Assistenten/innen (LTA)

Landwirtschaftlich-technische Assistenten/ Assistentinnen haben eine verantwortungsvolle und spannende Aufgabe mit einem hohen Grad an Selbstständigkeit in den detailliert ausgearbeiteten Züchtungsprogrammen. Sie planen und betreuen Labor-, Gewächshaus- und Freilandversuche, dokumentieren Versuchsverläufe und -ergebnisse und werten die gewonnenen Daten aus. Außerdem unterstützen sie Anzucht und Pflege des pflanzlichen Materials und leiten Saisonarbeitskräfte sowie Erntehelfer an. Darüber hinaus führen sie Qualitätsanalysen am Zuchtmaterial durch. Der Bedarf an qualifizierten LTAs in Pflanzenzüchtungsunternehmen ist hoch. Die Ausbildung zum/zur LTA dauert in der Regel zwei Jahre. Die Unterrichtsschwerpunkte liegen in der Chemie und der Biologie sowie dem Kennenlernen und Erlernen von Methoden der Versuchsanstellung und -auswertung sowie der Untersuchung und Analyse im Labor. Darüber hinaus beinhaltet sie Lerninhalte der Unterrichtsfächer Physik, Pflanzenbau, Pflanzenzüchtung, Pflanzenschutz, Saatanerkennung und Saatgutprüfung, Bodenkunde, Versuchswesen und Statistik, Geschäftskunde, EDV, Textverarbeitung, Politische Bildung und Wirtschaftskunde. Die Ausbildung ist dual angelegt: Praktische Einheiten in landwirtschaftlichen Züchtungsbetrieben und Unterrichtsblöcke an Berufsschulen wechseln sich ab. Eingangsvoraussetzung ist ein guter erweiterter Realschulabschluss oder Abitur. Landwirtschaftlich-technische Assistenten, die ihre praktische Ausbildung in Pflanzenzuchtbetrieben absolvieren, besitzen die idealen Voraussetzungen für verschiedene Berufsschwerpunkte im züchterischen Bereich.
Neben dem LTA-Beruf gibt es noch das Berufsbild des/der Landwirtschaftlich-technischen Laboranten/in. Laboranten arbeiten in Forschung, Entwicklung und Qualitätskontrolle mit. Die Tätigkeiten im Labor, auf dem Feld, im Gewächshaus oder in Produktionsanlagen sind sehr vielseitig. Eingangsvoraussetzung ist mindestens ein guter Hauptschulabschluss. Die Ausbildung zur /zum LTL dauert 3 Jahre. Neben praktischen Einheiten in dem Lehrbetrieb finden in Berufsschulen ca. einmal  pro Woche Unterrichtsblöcke statt.

zum Seitenanfang