zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Neue Studie belegt: Wohlstand, Jobs und Umwelt profitieren von moderner Saatgutbeizung in der EU

Wissenschaftler: Ohne Neonikotinoide verliert die deutsche Wirtschaft bis zu 900 Millionen Euro p. a . / mittelfristig 50.000 Arbeitsplätze in Europa gefährdet / mehr Treibhausgas-Emissionen befürchtet

Berlin, 15. Januar 2013 - Saatgutbeizung mit Pflanzenschutzmitteln aus der Gruppe der Neonikotinoide leistet einen unverzichtbaren Beitrag zur Nachhaltigkeit der europäischen Landwirtschaft. Der sozio-ökonomische Wertbeitrag beläuft sich mittelfristig (fünf Jahre) auf bis zu 17 Milliarden Euro; 50.000 Arbeitsplätze in der Landwirtschaft und in den von ihr abhängigen Wirtschaftsbereichen wären im selben Zeitraum ohne diese Technologie gefährdet. Mehr (PDF, 118,95 KB)
Die digitale Pressemappe zum heutigen Pressegespräch, in dem die Studie vorgestellt wurde, finden Sie unter:
http://iva.de/download/Pressematerial_IVA_BDP_PK150113_Berlin.zip

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.