zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Blühende Kunstwerke als kleines Dankeschön

Zierpflanzenzüchtung sorgt für bunte Vielfalt am Muttertag

Bonn, 8. Mai 2013. Seit der griechischen Antike kennt man den Brauch, einen Tag im Jahr als Ehrentag der Mütter zu würdigen. Diese Tradition geriet mit dem Untergang des griechischen Reiches in Vergessenheit, tauchte aber in vielen Kulturen immer wieder auf. Der Muttertag, wie er uns vertraut ist, am zweiten Sonntag im Mai, wurde 1914 von Anna Jarvis, einer bekannten Frauenrechtlerin in den USA eingeführt. Nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Ländern weltweit hat sich der Muttertag fest etabliert - und das liebste Geschenk zu diesem Tag sind Zierpflanzen, die dank erfolgreicher Pflanzenzüchtung heutzutage in großem Farben- und Formenreichtum zur Verfügung stehen. Mehr (PDF, 65,94 KB)

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.