zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Ohne Schwellenwerte gleicht GVO-Analytik russischem Roulette

Maiszüchter informieren über Ergebnisse der behördlichen Saatgutuntersuchung

Bonn, 04.04.2012. Die in Deutschland ansässigen Maiszüchtungsunternehmen informieren über die Ergebnisse der Untersuchung der Länderbehörden auf Anteile gentechnisch veränderter Organismen (GVO) im Maissaatgut. Im Rahmen der behördlichen Überprüfung von Maissaatgut wurden in diesem Jahr 11 Partien beanstandet, geringste GVO-Anteile unterhalb der technischen Nachweisgrenze aufzuweisen. Sie wurden aus dem Verkehr genommen. Mehr (PDF, 138,58 KB)

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.