zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Keine Fortschritte bei Aufbau der Bioökonomie

BDP beklagt fehlende Forschungsprogramme

Bonn, 27. August 2012. Anlässlich der Neuaufstellung des Bioökonomierats weist der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e. V. (BDP) auf die zentrale Bedeutung der Pflanzenzüchtung bei der Etablierung einer funktionierenden und nachhaltig angelegten Bioökonomie hin. Gleichzeitig bemängelt er die fehlende Berücksichtigung der Pflanzenzüchtung bei Ausschreibungen im Rahmen der Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030. »Trotz klarer Aussagen zur Stärkung der interdisziplinären Forschung und der Fokussierung auf inhaltliche Missionen, gibt es keine erkennbaren Fortschritte im Bereich der Bioökonomieforschung. Diese Entwicklung irritiert uns umso mehr, als dass die Pflanzenzüchtung bereits vor über einem Jahr vom Bioökonomierat als prioritäres Forschungsthema identifiziert wurde«, kritisiert BDP-Geschäftsführer Dr. Carl-Stephan Schäfer. Mehr (PDF, 49,54 KB)

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.