zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Getreidezüchter bemüht, Versorgung mit Z-Saatgut im Herbst 2012 sicherzustellen

Bonn, 18. Mai 2012. Nach aktueller Einschätzung der Getreidezüchter ist eine Unterversorgung bei Z-Saatgut im kommenden Herbst nicht zu erwarten, auch wenn Kahl- und Dauerfrost im letzten Winter zu irreversiblen Schäden auch auf Vermehrungsflächen geführt haben. Die Auswinterungsverluste können durch die Ausdehnung der Vermehrungsflächen im Herbst 2011 kompensiert werden. Mehr (PDF, 43,22 KB)

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.