zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen weltweit ungebrochen

EU darf den Anschluss nicht verlieren

Bonn, 11.02.2009. Weltweit hat der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen auch in 2008 weiter zugenommen. Nach Angaben des ISAAA (International Service for the Acquisition of Agri-Biotech Applications) stieg die Anbaufläche in 2008 um 9,4 Prozent von 114 Mio. Hektar auf 125 Mio. Hektar an. Demnach bauten 13,3 Mio. Landwirte in 25 Ländern gentechnisch veränderten Mais, Soja, Baumwolle und Raps an. Mehr (PDF, 16,89 KB)

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.