zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Urkundenfälscher belästigen Landwirte

BPD fordert verantwortungsvollen Umgang mit sensiblen Themen

Bonn 26. Januar 2009. Der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter e.V. (BDP) weist auf einen gefälschten Brief hin, der derzeit im Namen des BDP an Landwirte verschickt wird. In diesem Brief rufen die Urkundenfälscher zu einer Spende für die vermeintliche Stiftung »Sichere Landwirtschaft« auf, deren Ziel der Schutz von Feldern mit gentechnisch veränderten Pflanzen sei. Der BDP hat Strafanzeige erstattet. Landwirte lassen sich durch den Brief von mutmaßlichen Gentechnikgegnern nicht irritieren. Fast 3.000 Hektar haben sie bereits in diesem Jahr für den Anbau mit gentechnisch veränderten Pflanzen beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) angemeldet. Mehr (PDF, 12,51 KB)

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.