zum Inhalt springen

zur Navigation springen

 

Sicherheit von gentechnisch verändertem Mais erneut bestätigt

BDP fordert Politiker in der Gentechnikdebatte zum Umdenken auf

Bonn, 26. März 2009. Gentechnisch veränderter Bt-Mais hat keinen Einfluss auf die Gesundheit und die Milchleistung von Kühen. Zudem unterscheidet sich das Endprodukt Milch nicht von der Milchqualität konventionell gefütterter Tiere. Dies ist das Ergebnis einer Studie der TU München und der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL). Auf Grundlage dieser Ergebnisse fordert der BDP die Politik in der aktuellen Gentechnikdebatte zum Umdenken auf. Mehr (PDF, 18,71 KB)

zum Seitenanfang

Zum Betrachten von PDF-Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Adobe kostenlos herunterladen können.